Tutorial für NovaMind 5 (Windows): Themen, schwebende Themen, Formen, Sprechblasen und Ränder

Tipps zu Themen, schwebenden Themen, Formen, Sprechblasen und Rändern auf Ihren MindMaps.

Um einem angewählten Thema ein neues Thema als Ableger hinzuzufügen, drücken Sie die Enter-Taste. Um einen Ableger oberhalb des gewählten Themas hinzuzufügen, drücken Sie Shift-Enter.  Um ein Unterthema einzufügen, drücken Sie die Taste »Einfg« (Insert).

Normalerweise hat man nur ein zentrales Thema, von dem alle Unterthemen abzweigen. Wenn man dann ein neues MindMap braucht, erstellt man das in einem anderen Dokument, aber ab und zu hat man auch Verwendung für ein schwebendes Thema, das mit dem Haupt-MindMap nicht verknüpft ist. Das erreicht man mithilfe schwebender Themen. Um ein schwebendes Thema hinzuzufügen, gehen Sie ins Aufklappmenü »Thema einfügen« (Insert Topic) unter dem Reiter »Home« und fügen Sie ein schwebendes Thema ein.

Sie sollten dabei im Hinterkopf behalten, dass schwebende Themen zwar aussehen wie andere Themen im selben Dokument, aber sich doch entscheidend anders verhalten. Sie tauchen in der normalen Themenübersicht nicht auf; stattdessen finden sie sich am Ende des Überblicks wieder. Auch das Layout behandelt sie nachrangig; wenn das eigentliche MindMap auf ein schwebendes Thema oder einen Ableger davon stößt, schubst es das schwebende Thema zur Seite.

Mit Sprechblasen kann man Anmerkungen zu einem Thema anbringen, die visuell mit dem Hauptthema verbunden sind. Um eine Sprechblase hinzuzufügen, wählen Sie das betreffende Thema an und klicken Sie auf den Knopf »Einfügen/Sprechblase« auf der Ribbon-Leiste am oberen Bildschirmrand. Wenn das MindMap neu aufgebaut werden muss, haben die Unterthemen Vorrang und drücken die Sprechblasen, falls erforderlich, zur Seite. Sprechblasen können auch mit weiteren Unterthemen, Sprechblasen und Formen verknüpft werden, so wie jedes andere Thema auch.

Um Themen visuell zu gruppieren, können Sie sie mit einem Rand umgeben. Wählen Sie dazu einfach das betreffende Thema an und wählen Sie die Option »Einfügen/Rand«. Ränder eignen sich auch gut, um eine Gruppe von Elementen von anderen abzuheben, ohne Themen manuell verschieben zu müssen.  Die fortgeschrittenen Optionen zur Ränder-Formatierung beinhalten eine Reihe unterschiedlicher Formen sowie die Möglichkeit, den Abstand zwischen Themen und Rändern einzustellen, um optisch klar getrennte Bereiche zu erhalten.

Formen sind ein einzigartiges Feature von NovaMind. Auch Bilder lassen sich so mit Themen verknüpfen, ohne Teil der Themen zu werden. Im Menü »Einfügen« (Insert) können Sie die Arten von Formen sehen, die Sie hinzufügen können.

Formen machen das Layout mit einem Thema sehr flexibel, denn man muss dabei keineswegs innerhalb der Begrenzungen der Themenform bleiben. Man kann ohne Weiteres Formen so hinzufügen, dass sie das Thema überlappen und entweder vor oder hinter dem Thema liegen, was das MindMap visuell noch ansprechender macht. Formen lassen sich auch beschriften, sodass visuelle Anmerkungen zu den Themen möglich werden.

Formen drücken normalerweise andere Themen zur Seite (nur nicht das Thema, zu dem sie gehören), aber wenn Sie wollen, können Sie das Kontextmenü aufrufen und unter der Option »Layout« einstellen, dass die Form beim Layout ignoriert wird. Dann drückt die Form die anderen Themen nicht mehr zur Seite, und Sie können eine Form vor oder hinter einer Reihe von Themen lagern. Das gibt Ihnen große Flexibilität beim Gestalten Ihres MindMaps.

Beachten Sie dabei bitte, dass Formen, die sich innerhalb von Rändern befinden, die Ränder weiterhin nach außen drücken (für zusätzliche Flexibilität mit der Kombination von Formen und Rändern). Wenn Sie also Ränder haben und eine Form wollen, die völlig unabhängig von diesen ist, könnten Sie die Form entweder mit einem übergeordneten Thema oder mit dem Titel des MindMaps verknüpfen. Wenn Sie das tun, geben Sie damit ausdrücklich zu verstehen, dass fortan Sie die Positionierung dieser Form übernehmen. Wenn andere Themen sich abhängig von dieser Form bewegen, müssen Sie möglicherweise die Form von Hand an den gewünschten Ort bewegen.

Obiger Text ist ein Transkript des (englischen) Videos

Advertisements